Vereinsnachrichten


MAI-Treff war voller Erfolg - Neue Produkte kamen an

Hier geht's zu den Bildern
Hier geht's zu den Bildern

Der letzte MAI-Treff lag nun doch schon einige Zeit zurück. 2019 konnten wir letztmals Gäste in und um unser Vereinsheim begrüßen und zur Freude aller hatten wir zum Neustart richtiges „Feschtwetter“.

Bereits am Samstag traf man sich um das „Cafe Musikus“ im Vereinsheim aufzubauen. Am Sonntagmorgen ging es dann um 8:00 Uhr los mit dem Aufbau der Zelte und Garnituren. Pünktlich um 11:00 Uhr konnte dann der „MAI-Treff 22“ gestartet werden und die Gäste kamen voller Vorfreude auf das erste Freiluftfest in Bruchhausen 2022. Zunächst wurden nicht alle Garnituren aufgebaut. Als der Zustrom aber nicht abriss mussten, erfreulicherweise, doch alle Garnituren aufgebaut werde und so waren gegen 13:00 alle Garnituren belegt und der Musikverein Sulzbach konnte mit seinem Dirigenten Edgar Dörner gut gelaunt und gekonnt aufspielen.

Die sonst gewohnte, vielseitige Produktpalette konnte leider in diesem Jahr nicht aufgeboten werden. Waren die Standverantwortlichen doch etwas vorsichtig. Nicht dass coronabedingt Personal ausfiel und es so zu Problemen kommen könnte. Auch auf offenes Bier wurde dieses Jahr bewusst verzichtet. Stattdessen gab es mit einem „Zäpfle-Tag“ mal was ganz anderes was der Stimmung aber keinen Abbruch tat. Auch bei den alkoholfreien Getränken gab es eine Neuerung. Erstmals gab es die Kultmarke „Fritz“ in verschiedenen Sorten. Neben den üblichen Grillspezialitäten gab es erstmals auch eine vegetarisch/vegane Bratwurst im Angebot welche sehr gut angenommen wurde und wohl ihren Platz auf der MVB-Speisekarten finden wird.

Das "Cafe Musikus" im Vereinsheim war mit selbstgebackenen Kuchen und Torten, wobei Heide Speck aus Birkenfeld mit ihren „Musikertorten“ die weiteste Anreise hatte, ein gern besuchter Ort. Denn „hausgemacht“ schmeckt es doch am besten.

Ab 15:00 Uhr unterhielten die „Froschbacher Dorfmusikanten“ unter der Leitung von Vizedirigent Bernhard Klein, der unseren kurzfristig ausgefallenen Dirigenten Michael Weber gekonnt vertrat, die zahlreichen Gäste auf dem Festplatz mit einem bunten Melodienstrauß. Nach gut 2 Stunden endete der gelungene Auftritt unserer Musikanten bei herrlichem Maiwetter und so kam es auch nicht von ungefähr dass gegen Abend die Stände vermeldeten: "Ausverkauft".

Der Musikverein Bruchhausen e.V. bedankt sich recht herzlich bei allen Helferinnen und Helfern in den Ständen und beim Auf- und Abbau, den Aktiven für die tolle Musik, den Kuchenbäckerinnen die wieder hervorragende süße Leckereien zauberten sowie den vielen, vielen Gästen darunter Oberbürgermeister Johannes Arnold, Ortsvorsteher Wolfgang Noller und Vertretern befreundeter Vereine und Organisationen die dieses Jahr wieder unseren "MAI-Treff" besucht haben. Bedanken wollen wir uns aber auch bei unseren Lieferanten: Getränke Meyer, Weinhalle Hinzmann, Brennerei Bretzinger, Edeka-Piston, Metzgerei Mohr, der Bäckerei Nussbaumer und Plo-It Werbetechnik. Sie ALLE haben für einen tollen und erfolgreichen Mai-Treff und einen sehr schönen Festneustart gesorgt. Und das schöne ist, beim "Froschbacher Dorffest" sind wir an gleicher Stelle wieder für Sie da.



Auf geht's zum Mai-Treff

Nochmal die Kurve gekriegt und der Maibaum steht noch.
Nochmal die Kurve gekriegt und der Maibaum steht noch.

Endlich ist der MAI-Treff wieder zurück auf dem Festplatz und im Vereinsheim (beides ist auch für mobilitätseingeschränkte Gäste bequem zu erreichen). Am 1. Mai gibt es wieder deftiges und zünftiges für alle die den ersten Maitag so richtig genießen wollen und einen gemütlichen Platz zum verweilen suchen.

Pandemiebedingt gibt es leider nicht das gewohnte Füllhorn an Leckereien. Dennoch wird sich unser Küchen-Team wieder die größte Mühe geben, ihren Hunger zu stillen. Erstmals haben wir auch ein vegetarisches/veganes Produkt im Angebot. Auch die Getränkekarte sieht in diesem Jahr etwas anders aus. Statt Fassbier gibt es in diesem Jahr einen „Zäpfle-Tag“, dazu beste badische Weine der Weinmanufaktur Gengenbach sowie alkoholfreie Fritz-Getränke. Auch unser Café MUSICUS ist im Vereinsheim geöffnet. Kuchen und Torten nach „Hausfrauenart“ erwarten Sie hier mit einer herrlich duftenden Tasse Kaffee (Kuchen und Torten sind selbstverständlich auch zum „Mitnehmen“). Herzlichen Dank jetzt schon allen, die sich bereit erklärt haben, einen süßen Beitrag zu leisten.

Festbeginn ist um 11 Uhr. Zünftige Blasmusik gibt’s ab 12 Uhr mit dem Musikverein Sulzbach. Ab 15:00 Uhr spielen dann die „Froschbacher Dorfmusikanten“ unter der Leitung ihres Dirigenten Michael Weber.

Sollte witterungsbedingt keine Außenbewirtung möglich sein ist unser "Café MUSICUS" im Vereinsheim trotzdem für Sie geöffnet und das schlechte Wetter kann draußen bleiben.

Wir freuen uns über Ihren Besuch.


Mai-Treff wirft seine Schatten voraus

Nachdem der MAI-Treff coronabedingt 2mal ausfiel und die letzte Veranstaltung, das "Froschbacher Dorffest", auch schon einige Zeit (2019) zurückliegt war es an der Zeit die Gerätschaften zu inspizieren.

So trafen sich am Samstagvormittag, 23.04.22, Bernhard, Gerhard und Klaus-Dieter um nachzusehen ob noch alles funktioniert. Und so wurden die Grills und Kocher unter die Lupe genommen. Erfreulicherweise gab es bei der Überprüfung keinerlei Probleme und die Flammen loderten.

Weiter wurde auch noch der Durchgang zwischen den Garagen freigeräumt. Hier blockierte der abgerutschte "Maibaum" das öffnen der Tür und so musste über eine der kleinen Türen in der Giebelseite eingestiegen werden. Hier zeichnete sich Bernhard als gewiefter Kletterer aus.

Weiter ging es dann am Nachmittag. Plakate wurden aufgehängt und an den Ortseingängen die Hinweistafeln angebracht. Ein schönes Erlebnis nach fast 3 Jahren Pause. Ein herzliches Dankeschön allen die mitgeholfen haben bei diesen vorbereitenden Arbeiten auf ein schönes "Mai-Treff" Erlebnis.



Blasorchester hatte Osterprobe

Hasi brachte, zur Freude aller, Kollegen aus Schokolade mit ins Vereinsheim.
Hasi brachte, zur Freude aller, Kollegen aus Schokolade mit ins Vereinsheim.
Leckeres nach der Probe. Zum Baquette gab es Lachs, Käse, Pfefferbeißer und, natürlich, bunte Eier.
Leckeres nach der Probe. Zum Baquette gab es Lachs, Käse, Pfefferbeißer und, natürlich, bunte Eier.

Am Gründonnerstag war es mal wieder soweit. Unser Blasorchester traf sich zur "Osterprobe". Nachdem man sich intensiv auf den Auftritt am 1. Mai beim "MAI-TREFF" vorbereitet hatte luden unsere Aktivenvertreter Regina und Volker zum "Abendmahl". Es gab, neben einigen kleinen Snacks, auch wieder die Ostereier vom Geflügelhof Günth welche von Sabine und Marius gesponsert wurden. Hierfür herzlichen Dank. Aber auch der Osterhase brachte was mit. Kleine Kollegen aus Schokolade warteten auf ihre Abnehmer. So gingen doch einige Stunden ins "Osterland" und es war wieder einmal schön zu quatschen und gut gelaunt in die Osterzeit zu gehen.


Er kann's halt...


...der Gerhard. Der Mann für Innen und Außen!

Es war mal wieder an der Zeit unseren Parkettboden im Vereinsheim "einzulassen" denn so langsam machten sich wieder Gebrauchsspuren bemerkbar. Klaus-Dieter besorgte das Mittel und Gerhard legte los. Boden abwaschen und 2mal mit dem Pflegemittel einlassen und trocknen lassen. Nun sieht er wieder aus wie neu. Der Boden natürlich.

Dann ging es nach draußen. An den Büschen rund um unser Vereinsheim mussten Hand angelegt werden. Denn Frühjahrszeit ist Schneidezeit. Und auch da ist Gerhard der Richtige damit alles wieder richtig wachsen, ausschlagen und blühen kann zur Freude aller.

Herzlichen Dank an Gerhard für dieses strahlende Ergebnis und Engagement.


Sie waren wieder unterwegs...

Kaum sprießen die ersten Frühlingsblumen zieht es unser Flötenregister wieder hinaus. Nach einem sehr schönen Ausflug 2017 mit einer Draisinenfahrt in der Pfalz, mit dem alles begann, folgten Flammkuchenessen in Rheinstetten, ein Musicalausflug nach Stuttgart zu Aladdin sowie ein Kinoabend mit König der Löwen und viele dachten sich, was soll da noch kommen...

Nun, es kam wieder was. Regina hatte die spontane Idee: "Warum nicht mal brunchen geh'n?" Gesagt, getan und so wurde nach einem passenden Termin unter den aktiven Flötistinnen gesucht und mit dem 10.04.22 auch gefunden. Im gemütlichen Ettlinger Lokal "Zum Sternen" ging's zum "Sternenbrunch". Um 10 Uhr traf man sich und ließ den Sonntag mit frisch gepreßtem O-Saft, Milchkaffee, Cappuccino oder Schwarztee richtig beginnen denn auch das Frühstücksbuffet ließ keine Wünsche offen. Was für ein Start in den Tag mit Müsli, Obstsalat, Wurst, Käse, Pizzazopf, Tomaten-Mozzarella, Croissants, Rührein mit Speck aber auch Lachs und Miniburger. Gefolgt von Braten, Serviettenknödel oder Nudelgerichten. Den krönenden Abschluss machte der Nachtisch mit selbstgebackenen Waffeln.

Dieser Vormittag ging leider rasent schnell vorbei. Wobei, neben den kulinarischen Köstlichkeiten, auch Themen wie Studium, Arbeit, Musik oder Urlaub auf dem Programm standen. Und viel gelacht wurde natürlich auch.

Nach über 3 Stunden und reichlich Essen ging dieser schöne Sonntagvormittag zu Ende...und eines ist sicher...dies war nicht der letzte Flötenausflug 2022.                                                   Zeilen und Bilder Regina Lang    



Wie doch die Zeit vergeht...

"Was schon 10 Jahre?" Ja, denn am 29. März 2012 wurden in der Hauptversammlung Bernhard Klein zum 1. Vorsitzender und Ilona Haas (Bretzinger) zur Hauptkassiererin gewählt.

 

Der Musikverein Bruchhausen e.V. gratuliert Bernhard und Ilona

recht herzlich zu diesem runden Jubiläum. Macht weiter so und ein

herzliches Dankeschön

für Euer Engagement!


Nach gefühlten 35 Jahren fand am schmutzigen Donnerstag wieder mal eine Musikprobe statt. Eine närrische diesmal. Ganz, ganz früher waren die Musikproben an einem Freitag. Diese vielen aber wegen “Mainz bleibt Mainz” und "Mainz wie es singt und lacht" aus. Dann waren die Proben an einem Donnerstag, es etablierte sich der Fasching in der Sporthalle und die Bruchhausener ging hin, feierten oder halfen bei ihren Vereinen bei den Veranstaltungen der “ARGE Bruchhausener Fasching”. Tolle Zeiten jedenfalls.

Nach dem Ende der Faschingsveranstaltungen blieb man der Tradition treu und ging auf den SchmuDo. Nun, auf Grund Corona und mangels Veranstaltungen, fand in diesem Jahr eine närrische Musikprobe im Vereinsheim statt. Entsprechendes Liedgut suchte unser Dirigent Michael Weber heraus und die eine oder andere Verkleidung erinnerte an Fasching. Nach der verkürzten Musikprobe wurde noch ein wenig gefeiert. So gab es eine launige Büttenrede über 111 Jahre MVB von Klaus-Dieter, Speis und Trank organisierten unsere Aktivenvertreter Regina und Volker. Lustig war's aber nicht zu ausgelassen und vielleicht wiederholen wir es im kommenden Jahr wieder wenn es heißt: auf geht's zur “närrischen Musikprob”. 





Kühlende Aussichten - Vereinsheim erhält Klimaanlage

An einem schönen, sonnigen Samstagmorgen war es soweit. Nachdem die Klimaanlage in einer Ettlinger Firma demontiert war, wurde sie nun, zumindest das externe Gerät, in einer aufwendigen Aktion mittels eines Krans auf das Flachdach unseres Vereinsheimes verbracht damit sich, nachdem alles angeschlossen ist, etwaige sommerlichen Temperaturen nicht zu sehr auf den Proben- und Vermietbetrieb auswirken.

Nun, wie kam es dazu. Eine in Ettlingen ansässige Firma baute um und ab und es gab zwei Möglichkeiten. Eine ca. 3 Jahre alte Anlage zu verschrotten, oder einem guten Zweck zuzuführen. Hier kam nun unser 2. Vorsitzender Christian Bretzinger ins Spiel der spontan Interesse bekundete und die nötigen Formalitäten erledigte. Zunächst musste die Anlage abgebaut werden. Dies übernahmen Bernhard und Christian und brachten alles zum Vereinsheim wo alles zunächst in den Garagen eingelagert wurde. Nun musste man nur noch einen schönen Samstag abwarten und, vor allem, wann hat Kranführer Zimbo Zeit.

Als alles paßte montierten Bernhard, Christian und Markus das ca. 200 kg schwere externe Gerät mit Hilfe des eingesetzten Krans, ganz behutsam gesteuert von Vereinsmitglied Martin "Zimbo" Zimmermann, auf dem Flachdach. Das letzte Mal als wir vor unserem Vereinsheim einen solchen Kranen stehen hatten war beim Garagenbau als das Dach aufgesetzt wurde.

Nun müssen noch die Innengeräte montiert und angeschlossen werden damit wir im Sommer etwas "schweißfreier" und vor allem "schnackenfreier" üben können und etwaige Feiergeräusche nicht unbedingt nach draußen dringen.


Bilder: Markus Haas


Rothaus unterstützt weiterhin die Vereinsarbeit

Die Badische Staatsbrauerei Rothaus unterstützt den Musikverein schon viele Jahre bei der Präsentation seiner Internetseite. Wir freuen uns, dass Rothaus dem Verein auch hier weiter zur Seite steht. Herzlichen Dank.


Sibyllataler für Vereinsmitglied Gerhard Malzkorn

Der Musikverein Bruchhausen e.V. gratuliert recht herzlich seinem Vereinsmitglied Gerhard Malzkorn der aus den Händen von Oberbürgermeister Johannes Arnold den "Silbernen Sibyllataler" als städtische Auszeichnug erhielt.

Unter seiner Regie und als Vorsitzender der Senioren Union wurden seit 2011 insgesamt 60 Sitzbänke in Ettlingen aufgestellt.

Ein weiteres Projekt der SU ist die Aktion "Seniorenfreundlicher Service" mittels derer Handel und Dienstleister für die ältere Generation sensibilisiert werden.

"Die Würdigung Ihre Wirkens kommt von Herzen" so OB Arnold bei der Überreichung des Sybillatalers.


Verein startet mit Schwung in's 111. Jahr

Veranstaltungen und Konzerte sind wichtig für die Vereine. Zum einen um sich zu pärsentieren, zum anderen um für die Vereinsarbeit das nötige "Kleingeld" zur Verfügung zu haben. Außer unserer "Kleinen Freiluft Serenade" war es recht still im vergangenen Jahr in dem eigentlich unser 110. Geburtstag gebührend gefiert werden sollte. Nun gehen wir in's 111. Vereinsjahr und die Verwaltung und der Verein wollen nun wieder so richtig durchstarten. Dabei kehrt auch eine "alte Bekannte" wieder in den Veranstaltungskalender zurück.


Unser für den 19. März geplante Konzert in der Ettlinger Stadthalle entfällt nach genauem abwägen der momentanen Corona-Situation, genauso wie das "Konzert in St. Josef" am 01. November.

Wir sind dennoch guter Dinge ein interessantes Veranstaltungsprogramm präsentieren zu können und freuen uns über zahlreiche Gäste.


"Rosl-Wirtin" Regina hat nun "a en Schurtz"


Was für eine schöne und, vor allem, unerwartete Überraschung widerfuhr unserem Geburtstagskind Regina. Vor der Probe gratulierten Musikervorstand Volker, Dirigent Michael und Vereinsvorstand Bernhard und bedankte sich für die gute Zusammenarbeit und das große Engagament von Regina. Zum Schluss dieser Gratulationskur überreichte Volker noch ein Geschenk. Eine mit "Rosl-Wirtin" bestickte Schürze in Anlehnung an die guten Bewirtungen nach den Musikproben. Unter Beifall band sich Regina dieses Unikat um und freute sich rießig über diese gelungene Überraschung.


Lieber Erwin - alles Gute zum 85. Geburtstag

"Wir Vetter  müsse zusammehalte" - Hans und Erwin
"Wir Vetter müsse zusammehalte" - Hans und Erwin

Nachdem mit Helmut Haas und Thomas Papp bereits 2 Vereinsmitglieder ihre Geburtstage feiern konnten kommt nun am 23.01.2022 ein weiterer Jubilar hinzu. Dr. Erwin Vetter feiert seinen 85. Geburtstag im Kreise seiner Familie.

Seit nunmehr 24 Jahren ist Erwin Mitglied und großer Freund des MVB und so konnten wir schon viele schöne gemeinsame Momente erleben. So erinnern wir uns gerne an die Feier zum 80. Geburstag in der Stadthalle als sich Erwin während seiner Dankesrede umdrehte und von "seinen Bruchhausenern" sprach. Ein sehr schöner Moment. 

 

 Der Musikverein Bruchhausen e.V. wünscht Dr. Erwin Vetter alles Gute

zum 85. Geburtstag und noch viele schöne Jahre im Kreis

seiner „Froschbacher Dorfmusikanten“ und seiner Familie. 



Jugendkapelle und Blasorchester sind gestartet

Vielversprechend starteten unsere Jugendkapelle und unser Blasorchester ins neue musikalische Jahr. Unsere Jugendkapelle mit Dirgent Heiko Hager begann bereits am Dienstag den 11.01.22, unser Blasorchester mit Dirigent Michael Weber am Donnerstag den 13.01.22.

Der Probenstart der Jugendkapelle verlief "super", wie Jugendleiterin Victoria Bolz zu berichten wusste. Bis auf 2 Musiker war die Jugendkapelle vollzählig und es war wieder einmal schön sich zu sehen, zu musizieren und, während der Lüftungspause, auch auszutauschen. Ferner wurde über ein eventuelles Probenwochenende und weitere Aktivitäten gesprochen die man 2022 angehen möchte.

Auch der Probenstart unseres Blasorchesters verlief recht gut, so Aktivenvertreterin Regina Lang denn nach der Weihnachtspause ging man motiviert in die Probe und die Musikstücke an. "Ziel ist ja unser Konzert am 19.03.2022 in der Stadthalle Ettlingen" so Regina weiter. Aber auch die gute Laune kam an diesem Abend nicht zu kurz. Lud unser Aktiver Thomas Papp doch alle zu einem kleinen Umtrunk während der Probe anlässlich seines Geburtstages ein. Hierfür ein herzliches Dankeschön und nochmals die besten Wünsche zum Geburtstag.


"Christus mansionem benedicat"

"Christus segne dieses Haus" - Diese Worte schreiben normalerweise die "Sternsinger" in den Tagen um  Dreikönig an die Türen um den Segen in die Häuser und Wohnungen zu bringen. Leider war dies auch in diesem Jahr durch die Corona-Beschränkungen nicht möglich.

Dennoch fand in diesem Jahr der Segen, in Form eines gesegneten Segensaufklebers, wieder den Weg zu unserem Vereinsheim. Er soll nicht nur unser Vereinsheim beschützen, nein, er soll uns allen auch Hoffnung geben auf ein normaleres Jahr 2022.


Helmut Haas feierte seinen 80. Geburtstag

Am 04.01.2022 feierte unser Vereinsmitglied und ehem. Ortsvorsteher Helmut Haas seinen 80. Geburtstag.

Unser 1. Vorsitzender Bernhard Klein überbrachte die Glückwünsche des Vereins und bedankte sich für die nun schon seit 37 Jahren währende treue Mitgliedschaft im Verein sowie die gute Zusammenarbeit als Helmut Haas noch Ortsvorsteher von Bruchhausen war und überreichte ein Präsent. In Gesprächen erinnerte Helmut Haas u.a. daran, dass er im gleichen Jahr, als der jetzige Ehrenvorsitzende Klaus-Dieter Becker 1. Vorsitzender wurde, nämlich 1984, auch Ortsvorsteher von Bruchhausen wurde.